g.on aimPort

Highlights
  g.on experience ->Home
 
 

Ausgefeilte Technik mit einfacher Bedienung

Google Maps Look&Feel Das gefällt vor allem Anwendern, die keine Spezialausbildung haben und für die ein klassisches GIS nicht die Erfüllung bedeutet. Die Google Maps Oberfläche kennen viele schon aus Consumer-Anwendungen, das schreckt niemanden mehr ab.
Einfache Bedienung Dafür sorgt die intuitive Benutzerführung. Sie garantiert auch kurze Einarbeitungszeiten.
Mächtige Zoom-Eigenschaften Der Anwender kann sich beispielsweise von oben über Luftbilder bis ins Innere eines Gebäudes zoomen und dessen Eigenschaften lesen.
Reine Web-Anwendung Es ist nur ein Internet-Anschluss am Client erforderlich, g.on aimPort ist dadurch überall einsetzbar.
Einsatz von Oracle-Datenbanken Aufgrund ihrer Marktführerschaft garantiertieren Oracle-Produkte Ihnen ein hohes Maß an Investitionssicherheit.
Spezielle Client-Software nicht notwendig Dadurch halten Sie die Lizenzkosten niedrig und sparen viel Geld.
Integriertes User Management Gerade wenn Sie sich innerhalb einer heterogenen Unternehmensstruktur bewegen, ist dies ein MUSS. Sie können Anwender und Gruppen, deren Rollen und Rechte übersichtlich und online verwalten.
Vollständige Integration in Ihre Unternehmens-IT Wer will schon eine Insellösung? Der Einsatz von Standards wie Oracle DB 10/11g oder SAPEVENTS schließt dies aus.
OGC-konform g.on bietet Webservices nach den Standards des Open Geospatial Consortium (OGC). Auch dies senkt Ihre Kosten.
Modularer Aufbau Die Architektur von g.on aimPort ermöglicht sämtliche Extrawünsche und nachträgliche Ergänzungen und Erweiterungen.

Weitere technische Details finden Sie hier:

g.on aimPort, Aufbau und Funktionen
g.on aimPort, Module
g.on aimPort, neueste Entwicklungen