News

Evonik ist erster Anwender des neuen Produktes g.on PM

g.on PM ist die Lösung zum Prozess Management bei betrieblichen Genehmigungsverfahren und Prozessen mit und ohne Geobezug.

Der Wunsch und der Bedarf zur Einführung eines solchen Systems standen bei der zuständigen Fachabteilung schon seit einiger Zeit auf der Agenda. Durch die derzeitig laufenden sowie in der Planung befindlichen Investitions- und Revisionsprojekte ist bis einschließlich 2022 viel Bewegung im Chemiepark Marl.

Da alle Projekte auf die Infrastruktur, wie Straßen, Lagerflächen, Parkplätze, etc. zugreifen und zwar bei laufendem Betrieb, müssen Ressourcen zeit- und bedarfsgerecht gesteuert werden. So wurde im ersten Schritt das Verfahren zur Genehmigung und Einrichtung von Straßenbaustellen mit g.on PM als digitaler Prozessworkflow abgebildet.

Mit Produktivsetzung des Systems sind auch dessen Vorteile sofort für alle Anwender sicht- und spürbar. Über das sogenannte Cockpit sind die laufenden Aktivitäten mit der jeweils benötigten Transparenz für den Werksschutz als auch für Koordinatoren und den Antragssteller selbst an zentraler Stelle via Browser verfügbar.

Die Verortung der Maßnahmen und die nahtlose Anbindung an das zentrale Geoportal der EVONIK namens GEOISIS stellen einen weiteren Mehrwert von g.on PM dar.

Frank Becks, von der Evonik Technology & Infrastructure GmbH am Standort in Marl ist sich sicher, dass weitere Prozesse und Genehmigungsverfahren nicht nur am Standort in Marl folgen werden.